eScience-Büro | Digitale Forschung

Forschungsdaten mit gängigen Programmen verschlüsseln

Voraussichtliche Lesezeit: < 1 Minute

Mitglieder der UHH haben die Möglichkeit, ihre Daten sicher auf Onlinespeichern der UHH zu speichern. Gegenüber kommerziellen Anbietern haben die Onlinespeicher der UHH den Vorteil, dass sie datenschutzkonform betrieben werden und durch regelmäßige, verschlüsselte Backups vor Verlust gesichert sind.

Allgemein können alle Arten von Daten, auch personenbezogene Daten, auf den Netzwerkspeichern gespeichert werden. Bei besonders schützenswerten Daten wie beispielsweise personenbezogene Daten besonderer Kategorien ist es notwendig, diese zu verschlüsseln. Die einfachste Möglichkeit der Verschlüsselung ist die Verwendung eines Passwortschutzes, der beispielsweise bei Microsoft Office-Dokumenten sehr einfach eingerichtet werden kann.

In der folgenden Anleitung lesen Sie, wie dies unkompliziert für vielfältige Medientypen umgesetzt werden kann. Bitte bedenken Sie, dass ein Passwortschutz den Zugang zu den Daten einschränkt, das gilt auch bei einem Verlust des Passworts.

Hier geht’s zur Anleitung „Forschungsdaten mit gängigen Programmen verschlüsseln. Daten sicher auf Netzwerkspeichern der UHH speichern“

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer:innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.