eScience-Büro | Digitale Forschung

#7: Offene Wissenschaft, Digitalisierung, Datentracking, biometrische Überwachung

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten

Das sind die neuen Themen aus dem eScience-Büro: Offene Wissenschaft fördern – eine Studie / Was ist die Rolle digitaler Technologien in der öffentlichen Kommunikation und was bedeutet das für die Forschung / Datentracking in der Wissenschaft – ein Informationspapier / Wege in eine nachhaltige Digitalisierung – ein Podcast / Biometrische Überwachung / Leseempfehlung zum Thema „Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht“.

Top 1 // innOsci-Studie: Offene Wissenschaft fördern

innOsci – das Forum für offene Innovationskultur im Stifterverband hat eine Studie zur Förderung von offener Wissenschaft und Innovation durch die Politik veröffentlicht. Darin werden Best-Practice-Beispiele identifiziert und Handlungsempfehlungen für Deutschland gezeigt. Hier geht’s zur Studie „Openness in internationaler Wissenschafts- und Innovationspolitik

Top 2 // Digitalisierung & Demokratie

Die Rolle digitaler Technologien in der öffentlichen Kommunikation – die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech ‒ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichten kürzlich eine Stellungnahme zum Thema „Digitalisierung und Demokratie“. Besonders interessant für Forschende ist eine der acht Handlungsempfehlungen, die ausgesprochen werden:

Forschung in den Datenbeständen von Plattformen erleichtern, um in die Forschung über gesellschaftliche Entwicklungen digital geführte Diskurse einzubeziehen sowie die Auswirkungen der Plattformen auf die demokratische Auseinandersetzung belastbar zu erforschen.

Quelle: Online: https://www.leopoldina.org/presse-1/pressemitteilungen/pressemitteilung/press/2793/ abgerufen am: 24.06.2021

Die gesamte Stellungnahme lässt sich hier nachlesen

Top 3 // Must read: Datentracking in der Wissenschaft

Ein Informationspapier des Ausschusses für Wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme (AWBI) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beschreibt, inwiefern Wissenschaftler:innen digitale Fußabdrücke hinterlassen. Bei der Anwendung bestimmer Online-Ressourcen wie beispielsweise Literatur- und Volltextdatenbanken entstehen gewisse Nutzungsspuren, die schlimmstenfalls von Anbietenden weiterverwertet werden. Lesen Sie mehr zum Thema „Datentracking in der Wissenschaft

Top 4 // Aufgeschnappt: Nachhaltigkeit

Eine neue Podcast-Folge des Wissenspodcasts Neuland vom Hasso-Plattner-Institut beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit in der Digitalisierung. Wie kann das Bewusstsein dafür geschärft werden und welche Möglichkeiten haben Wissenschaft und Wirtschaft, um Klimaziele zu erreichen. Zur Pressemeldung | Direkt zum Podcast

Top 5 // Über den Tellerrand: Biometrische Überwachung

Das Thema „biometrische Überwachung“ ist aktuell in aller Munde. Im Folgenden gibt es eine kleine Linksammlung dazu:
1. heise.de: zum Beitrag
2. netzpolitik.org: zum Beitrag
3. t3n.de: zum Beitrag

Top 6 // Leseempfehlung:

Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht
Herausgegeben von Michael Corsten / Melanie Pierburg / Dennis Wolff / Katrin Hauenschild / Barbara Schmidt-Thieme / Ulrike Schütte / Sabrina Zourelidis
Buch, broschiert 376 Seiten ISBN: 978-3-7799-6159-8, Erschienen: 08.04.2020  


Alle bisher gesammelten Fundstücke gibt’s hier.


Sie haben Fragen zum Thema digitale Tools oder Einsatz von digitalen Technologien in der Forschung? Das eScience-Büro berät und unterstützt Sie bei der Konzeption Ihrer digitalen Forschung, per E-Mail unter escience [dot] ew [at] uni-hamburg [dot] de, telefonisch unter der -7724 oder analog im Medienzentrum im VMP 8, Raum 508.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer:innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.