#9: Open Access, OER-Erstellung, sichere Passwörter, Open Science-Podcast

Voraussichtliche Lesezeit: 2 Minuten

Gibt es eigentlich schon Standards für Open Access-Publikationen? Wie erstelle ich am besten sichere Passwörter? Wie geht es Forschenden im Homeoffice? Dies und eingies mehr stellt die eScience-Redaktion in diesem Beitrag vor. Hier gibt es das Fundstück Nummer 9 zu lesen:

Top 1 // Projekt AuROA

Wir entwickeln Musterverträge und arbeiten für mehr Kooperation und Standardisierung bei Open-Access-Buchpublikationen

https://projekt-auroa.de/

Das Verbundprojekt „AuROA – Autor:innen und Rechtssicherheit für Open Access“ beschäftigt sich mit Perspektiven und fehlenden (Qualitäts-)Standards für Open Access-Publikationen. Derzeit werden Musterverträge entwickelt, die voraussichtlich im Jahr 2022 öffentlich verfügbar gemacht werden sollen. Das Projekt wird von der Universitätsbibliothek der Universität Duisburg-Essen geleitet.

Zur Projekt-Website

Top 2 // Open Access & Open Archive

Die Universität Hamburg unterstützt einen offenen Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen. Hier gibt es eine hilfreiche Checkliste für alle Autor:innen, die sich über folgende Aspekte hinsichtlich Open Access und Open Archive informieren möchten:

  • Bedingungen
  • Vorteile & Nachteile
  • Förderung
  • Forschungsinformationssystem (FIS)
  • Rechtliches
  • Linksammlung
  • Think. Check. Submit.-Angebot

Mehr erfahren

Top 3 // Must listen: Podcast „The Future is Open Science“

Top 4 // Aufgeschnappt: OER-Erstellung (Open Educational Resources)

Die Hamburg Open Online University (HOOU) hat ein Tool vorgestellt, mit dem in erster Linie Lehrende Materialien veröffentlichen können. Das Besondere am convOERter ist, dass hiermit automatisierte Lizenzhinweise – meist für Bilder – gegeben werden. Das Tool kontrolliert die jeweiligen Materialien und ersetzt nicht offen Lizensiertes durch korrekte Lizensierungen. Sofern auch Forschende sich für diese Anwendung interessieren, sollte vorab individuell geklärt werden, ob die Beiträge urheberrechtlich geschützte Inhalte oder sensible personenbezogene Daten enthalten. Die Anwendung eignet sich aber in jedem Fall für OER-Einsteiger:innen.

Top 5 // Über den Tellerrand: Sichere Passwörter erstellen

Eines oder viele sichere Passwörter zu erstellen, gehört mittlerweile zum Alltag – egal ob privat oder beruflich. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt Hinweise, was es bei der Erstellung von sicheren Passwörtern zu beachten gilt. Zum Beitrag

Top 6 // Leseempfehlung: Forschung ein Jahr im Homeoffice

In Zeiten von Corona haben Forschende auf der ganzen Welt ihre Projekte auf Eis gelegt oder verschoben, im Homeoffice weitergearbeitet und versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Was Wissenschaftler:innen nach über einem Jahr zu berichten haben, erzählt ein Artikel von Deutschlandfunk. Hier wurden zwar Personen aus den Naturwissenschaften befragt, aber eventuell zeigen sich Parallelen zu anderen Disziplinen wie beispielsweise den Erziehungswissenschaften? Interessant ist der Beitrag in jedem Fall auch für Nicht-Biolog:innen: Den Artikel lesen


Alle bisher gesammelten Fundstücke gibt’s hier.


Sie haben Fragen zum Thema digitale Tools oder Einsatz von digitalen Technologien in der Forschung? Das eScience-Büro berät und unterstützt Sie bei der Konzeption Ihrer digitalen Forschung, per E-Mail unter escience [dot] ew [at] uni-hamburg [dot] de, telefonisch unter der -7724 oder analog im Medienzentrum im VMP 8, Raum 508.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.